Titel: Zeit ist Mirelativ (AT)

Format/Genre: Comedy-Serie | 6 Folgen à 25min

Status: Exposé

 

LOGLINE 

Eine desillusionierte FFF-Aktivistin hat die Schnauze voll. Fuck you 2022! Sie schmeißt eine „Krise ist geil“ Party, doch plötzlich erscheinen Fremde, die sie über Zeitreisen und den nahenden Weltuntergang volllabern. Anstatt auf die Fremden zu hören, lädt sie sie zum Bierpong ein. Die Zukunft muss warten! Eine Comedyserie inspiriert von Stephen Hawkings legendärer Zeitreiseparty. "Booksmart" meets "Warten auf'n Bus" für eine junge Generation, die zwischen Pandemie, Klimakrise und Krieg einfach mal wieder unbeschwert feiern möchte. Leichter gesagt als getan.

Moodbild/Montage, (c) Annapurna Pictures
Moodbild/Montage, (c) Annapurna Pictures

PITCH

Was wäre, wenn der Einladung zu Stephen Hawkings legendärem Zeitreise-Party-Experiment sehr wohl Zeitreisende gefolgt wären - aber nie beim berühmten Physiker in Cambridge im Jahr 2009 ankamen, sondern falsch abgebogen im Jahr 2022 in Cottbus landeten? Ausgerechnet bei MIRELA, einer desillusionierten FFF-Aktivistin, der letzte Mensch, der etwas über die verkorkste Zukunft hören möchte. Dieser Frage widmet sich "Zeit ist Mirelativ" (AT), eine warmherzig-skurrile Laber-Comedyserie mit Geek-Topping.

 

Doch alles der Reihe nach: Mirela war immer eine der Guten. Lernte fleissig, benahm sich anständig, setzte sich für andere ein, war aber auch nie Mittelpunkt von irgendwas. Damit ist nun Schluss. Bevor sie ihren BWL-Abschluss in der Tasche hat, will sie einmal in ihrem Leben eine eigene WG-Party auf die Beine stellen. Bevor es in die Wirtschaft geht, wo sie fett absahnen will. Demonstrativ hat Mirela beim Schlimmsten aller Konzerne unterschrieben. Sie hat offiziell keinen Bock mehr. Krise kann auch geil sein? Ok, Lektion gelernt. Danke Fynn! Ihre alten FridaysForFuture-Plakate brennen als Lagerfeuer im Garten, ihre gebrauchten FFP2-Masken hängen als Party-Girlanden an der Decke. Sehr zum Frust ihrer beiden besten Freund:Innen und Mitbewohner:Innen, die die Welt sehr wohl noch retten wollen.

 

Das Problem: Niemand weiß von Mirelas "Krise ist geil"-Party, denn die Einladungen kamen nie an. Und doch stehen plötzlich Fremde bei ihr auf der Matte, die erstaunlich viel über die Zukunft zu wissen scheinen, aber irgendwie auch strange, unheimlich oder einfach peinlich sind. Anstatt auf die Warnungen über den bevorstehenden Untergang der Menschheit zu hören, drückt Mirela den Fremden zwei Bier in die Hand und die Partynacht kann beginnen! Eine Nacht, die die Zukunft verändern wird. Ob Mirela will oder nicht.

 

In jeder Folge erscheint ein neuer Gast aus einer vermeintlichen Zukunft auf Mirelas Türschwelle mit dem sie und ihre WG schlagfertig ins Gespräch gehen über Sehnsüchte, Ängste und... [mehr über den Stoff auf Anfrage]