über mich

Geboren in Liechtenstein, lebend in Potsdam, getrieben von bewegenden Geschichten, die es schaffen unkonventionell zu bleiben und Klischees mit Bedacht zu verwenden.

Als freier Redakteur (Digital, Video, Online) bin ich spezialisiert auf die Konzeption, Planung und Umsetzung von unterschiedlichsten fiktionalen und non-fiktionalen Bewegtbildinhalten (bsp. Webserienformate, Behind the scenes/Making Of, Interviews, 360° Inhalte, Livestreams uvm.). Ich biete sowohl die inhaltliche, dramaturgische als auch technische und organisatorische Betreuung an, kann auch selbst Hand anlegen bei Kamera/Schnitt und verstehe mich auf die direkte Abstimmung mit Produktionspartnern wie  Sendern oder Verleihern.

 

Für die Film & TV-Produktionsfirma UFA GmbH war ich sechs Jahre als Video- und Onlineredakteur mit Schwerpunkt Digital, Transmedia & Online tätig. Davon 2014 bis August 2017 in der Position als Redaktionsleiter der Online- und Digitalabteilung der UFA Fiction und verantwortete den Aufbau der Redaktion und sämtliche Onlineprojekte.

 

Als freischaffender Autor war ich bislang für verschiedene Agenturen und Sender tätig. U.a. war ich an der Konzeption einer letztlich nicht realisierten, zweiten Staffel der ZDF-Koproduktion The Future is wild (Kindertrickserie) beteiligt. Als Drehbuchautor verfolge ich außerdem meine eigenen Projekte. Das Erstlingswerk Skyscraper (Specscript für einen abendfüllenden Animationsfilm, Genre: Family/Comedy, entstanden in Zusammenarbeit mit Gregor Vogt) wurde 2014 von Hollywoodautor John August in seinem Podcast positiv rezensiert und wird im Augenblick zusammen mit einem spanischen Produzenten weiterentwickelt. Außerdem erreichte das Script auf dem renommierten US-Drehbuchportal The Black List eine Wertung von 8 von 10.  Aktuell arbeite ich an verschiedenen Stoffen, u.a. Die Untote, das Mädchen und Ich, eine schwarzhumorige Coming-Of-Age Komödie, die mit "Little Miss Sunshine trifft auf Alfred Hitchcock auf der Spree" umschrieben werden könnte.

 

Als freier Filmjournalist berichtete ich bislang von Filmfestivals wie der Berlinale, dem ITFS (Int. Trickfilmfestival Stuttgart) sowie von filmtechnischen Fachmessen wie der FMX Stuttgart (Fachmesse für Postproduktion, Videospiele und digitale Medien) oder der Animago. Von mir verfasste Rezensionen und Essays wurden auf verschiedenen Webseiten (Moviepilot.de, Movie-Jones.de, DasManifest.de u.a.) und Print-Publikationen veröffentlicht, unter anderem in einer Schulbuch-Reihe sowie Kulturpreis-Broschüre. Außerdem schrieb ich zwei Jahre lang die Kolumne Aufregen der Woche für Moviepilot.de.

 

Teile meiner Arbeit als Digital Artist kann man in den Filmen Die Relativitätstheorie der Liebe (UFA Cinema), Must Love Death (Pandastorm Pictures) sowie hier sehen.


//me auf Crew United
//me auf IMDB
//me auf Xing

//me auf Linkedin

//me auf Facebook

//me auf Instagram
//me auf Twitter
//me auf Vimeo